Büro Eingang Suchmaschinen Service GmbH

Wie erstelle ich tolle Infografiken selbst?

Infografiken – Der Schlüssel um Aufmerksamkeit zu erzeugen

Eine gute Präsentation von Grafiken ist meistens der Schlüssel für Interesse und Aufmerksamkeit der  Inhalte. Ob auf der eigenen Unternehmenswebseite, dem privaten Blog, beim Pitch-Meeting im Beruf oder in sozialen Netzwerken– nützliche Informationen solltest Du nicht als Textsammelsurium präsentieren. Dies geschieht, indem Du die Infografiken selbst erstellst und den Inhalt damit anreicherst. Hiermit wird dieser optisch aufgewertet und fasst die komplexen Zusammenhänge für die Webseitenbesucher und die Zuhörer verständlich zusammen. Denn um Kunden, Kollegen und Online-Nutzern die eigenen Ergebnisse, Angebote und Konzepte optimal zu vermitteln, kommt es in erster Linie auf gut aufbereitete Bildinformationen an. Generell sind die Infografiken bei Nutzern aus verschiedenen Gründen beliebt. So lassen sich die Bildinformationen meistens schneller verarbeiten als lange Textabsätze. Die Abbildungen unterstützen die Inhalte des Textes, indem diese wichtige Informationen hervorheben. Zudem lassen sich Grafiken lassen sich optimal in den sozialen Netzwerken teilen.

Was sind Infografiken?

Infografiken werden häufiger eingesetzt. Dies betrifft komplexe Zusammenhänge oder für abwechslungsreiche Fakten. Viele Anwender fragen sich oft, was eine Infografik eigentlich ist. Generell besteht diese aus typografischen Angaben sowie Grafiken, Diagrammen und Bildern. Einst dienten Infografiken lediglich der Visualisierung der Daten, doch heutzutage beinhaltet dieser Begriff erheblich mehr Aspekte.

So ist eine Infografik eine umfassende und dennoch kompakte grafische Darstellung von komplexen Kausalitäten. Diese leitet strukturiert durch eine Thematik und bringt die thematischen Aussagen auf visuelle Art und Weise auf den Punkt. Das Besondere, dass die Grafik alle wichtigen Informationen mit viel Bild und wenig Text vermittelt.

Eine optimale Gestaltung basiert hierbei stets auf sorgfältig recherchierten, ordentlich strukturierten, sinnvoll aufbereiteten und glaubwürdigen Daten. Die Aufgabe einer Infografik ist es, alle wichtigen Zusammenhänge und Fakten verständlich und korrekt darzustellen. Bestenfalls sollten überraschende Fakten zu einem begeisternden Thema gut lesbar und zugleich schnell visualisiert werden. Hierzu gibt es vor allem im Netz viele Tipps.

Wie werden Infografiken erstellt?

Die Möglichkeiten der Aufbereitung von Daten sind theoretisch möglich. Wenn Du jedoch nicht das Geld oder das Wissen für eine teure Software zur Bildbearbeitung hast, kommst Du meist selten über wertlose Diagramme im Textverarbeitungsprogramm hinaus. Dafür gibt es viele gute Infografik-Tools im Internet, die besonders einfach zu bedienen und zugleich gratis sind. Weit verbreitete Programme, wie zum Beispiel PowerPoint, bieten interessante Möglichkeiten, um hilfreiche Infografiken zu erstellen.

Das Programm Infogr.am ermöglicht das einfache Kreieren übersichtlicher und farbenfroher Grafiken für den Bereich des Online-Marketings. Nach der kostenfreien Anmeldung stehen Dir mehr als 30 Diagrammarten zur Auswahl, welche Du mit wenigen Klicks anpassen kannst. Dazu gehören klassische Grafiken wie Kursdarstellungen, Balkendiagramme und allgemeinverständliche Landkarten. Das Programm erlaubt den Import der Daten in vielen bekannten Dateiformaten wie CSV oder XLS. Nach der Bearbeitung kannst Du die erstellten Infografiken online einbetten.

Mit dem Programm Visme kannst Du die Infografiken sehr einfach basteln. Dieser Dienst funktioniert fast genauso wie Infogr.am, jedoch kannst Du hier nicht ausschließlich die Infografiken erstellen, sondern hast zugleich Templates für Präsentationen, Produktabbildungen und Werbebanner zur Hand. Durch die große Vielfalt der fachgerechten Templates ist hier für fast jeden Anwendungszweck etwas dabei.

Richtlinien für die Gestaltung von Infografiken

Wichtig bei der Erstellung der Infografik ist es, dass Du Ordnung schaffst. Das menschliche Auge findet sich in einem geordneten Bild einfacher zurecht. So lässt die Ordnung sich sehr gut durch Gruppierung und Abstände schaffen. Daher solltest Du die Grafiken so arrangieren, dass das Wichtigste am auffälligsten ist.

Infografiken sollten immer das Wesentliche darstellen. Daher suchst Du Dir am besten eine Kernaussage aus, welche den größten Attraktions- bzw. Neuigkeitswert bietet. Dies ist das Highlight einer Infografik. Aus den anderen Inhalten wählst Du dann nur die bedeutendsten Aussagen.

Zudem solltest Du stets Orientierung anbieten. Hierbei führst Du den Blick des Betrachters und dies gelingt beispielsweise durch Nummerierung, Symbole, verschiedenfarbige Bereiche oder Linien.

Wichtig ist es ebenfalls, dass Du Schwerpunkte setzt. Hiermit hebst Du nur das Wichtigste hervor und zeigst nicht alles auf einmal.

Zuerst solltest Du Dir aber darüber klarwerden, was Du erreichen möchtest und wer Deine eigentliche Zielgruppe ist. Jener erste Schritt sollte jedem Grafikprojekt zugrunde liegen und gilt vor allem für die Erstellung der Infografik. Wenn Du das Ziel sowie Deine Zielgruppe kennst, wird es Dir auf jeden Fall leichter fallen, die wichtigen Informationen für Deine Infografik zusammenzustellen.

Die Struktur und eine Reihenfolge solltest Du ebenfalls in die Informationen bringen. Nachdem Du Dir die zu vermittelnden Daten aufgeschrieben hast, wählst Du daraus nur jene aus, die für Dein Ziel von Bedeutung sind. Denke aber hierbei daran, dass eine überladene Infografik die Aussagekraft und die Wirkung verliert und dass der Betrachter ihr im Schnitt nur wenige Minuten seine Aufmerksamkeit schenken wird.